Philosophie Weingut Alphart

Philosophie

„Für den Neuburger gibt es einen optimalen Lesezeitraum von nur zwei Tagen – und den darf man auf keinen Fall übersehen, denn nur da hat die Traube die perfekte physiologische Reife und noch genug Säure“. Konsequent bis zur Pedanterie – so wird im Weingut Alphart gearbeitet. Nur so, sind die Alpharts überzeugt, können die Weine entstehen, die sie sich vorstellen. Rotgipfler zum Beispiel, der im Betrieb eine ganz wichtige Rolle spielt. Die Motivation ist es, den bestmöglichen Rotgipfler in der Region zum machen. „Wir orientieren uns an allem, das weltweit das Optimum im jeweiligen Gebiet ist – ohne es kopieren zu wollen“. Dabei geht es aber nicht darum, nur „große Weine“ zu machen, sondern bei jedem Wein das Potenzial von Böden, Klima und Sorten bestens zu nutzen. „Jeder Wein, auf dem unser Name steht, muss gut sein und Freude machen!“